Suchfunktion

Gerichtszahlstelle

Beim Amtsgericht ist eine Gerichtszahlstelle eingerichtet. Der bare Zahlungsverkehr soll jedoch nach Möglichkeit vermieden werden.

Barauszahlungen - auch von Zeugenentschädigungen - sind daher grundsätzlich nicht möglich. Sämtliche Beträge werden überwiesen.

In dringenden Fällen können Geldstrafen, Gerichtskostenvorschüsse, Kautionen oder Sicherheitsleistungen und Geldhinterlegungen bar eingezahlt werden.

Zum 31.03.2017 wird die Gerichtskasse / Gerichtszahlstelle des Amtsgericht Schwäbisch Gmünd geschlossen. Barauszahlungen (z.B. von Zeugenauslagen) sind ab diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich. Vorzunehmende Einzahlungen können dann nur noch per Verrechnungsscheck, Überweisung (oder mittels aufgebrachtem Gebührenstempel) erfolgen.

Die nächstgelegenen Gerichtskassen / Gerichtszahlstellen, bei denen Bareinzahlungen (in zulässiger Höhe) erfolgen und Gebührenstempelmarken erworben werden können finden Sie bei den Amtsgerichten Aalen und Waiblingen (die Öffnungszeiten können Sie der Homepage des jeweiligen Amtsgerichts entnehmen).

Darüber hinaus ist bei der Justizvollzugsanstalt Schwäbisch Gmünd, Herlikofer Straße 19, 73527 Schwäbisch Gmünd die Zentrale Zahlstelle Justizvollzug angesiedelt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der dortigen Homepage.

 

Fußleiste